Bisherige Messetermine

2019

Isolierte Fahrzeuge nach DIN 70001

Wir sind rundum zufrieden mit dem Verlauf der bauma in München.
Die Ausstellungsfahrzeuge auf dem Freigelände waren für die Besucher ein besonderer Anziehungspunkt. Hier konnten sich interessierte Gäste über thermoisolierter Baufahrzeuge ausgiebig informieren beziehungsweise beraten lassen und an den Exponaten die bekannte hervorragende KEMPF-Qualität der Fahrzeuge anschauen. In gemütlicher Runde, entweder auf dem Messeauflieger oder im Messezelt, wurden gute Gespräche geführt. Nicht nur die isolierten Fahrzeuge waren Thema, sondern auch die komplette Bandbreite der verschiedensten Fahrzeugtypen. Am leiblichen Wohl mangelte es nicht, denn das junge und nette Serviceteam versorgte jeden bestens mit Hausmannskost und Getränken.

Rückblickend schauen wir auf eine gut besuchte und erfolgreiche Messe.

bauma 754  bauma 747

bauma 750 bauma 720 bauma 723


2018

Vorteilhafte Technik - einfach praktisch

Auf der IAA in Hannover haben sich die Besucher über die vorteilhafte Technik der KEMPF-Nutzfahrzeuge informiert. Neben einer Stahl-Halbrundmulde in konischer Bauweise konnten sich die Interessenten auch eine Aluminium-Kastenmulde anschauen, sowie einen Schlittenanhänger für Wechselcontainer.
Die ausgestellten Fahrzeuge weckten großes Interesse bei den Kunden und Besuchern, so blieb unser Stand stets gut besucht. Viele gute Gespräche über die Qualität unserer Produkte und die innovativen Lösungen, die wir für unsere Kunden entwickeln, machten auch diese Messe zu einem Erfolgserlebnis.
Ein netter und guter Service sorgte für das leibliche Wohl und lud zum Verweilen im gemütlichen Zelt oder im attraktiven Messe-Auflieger ein.

Wir blicken zurück auf eine absolut gelungene Messe mit vielen Anfragen zu unseren Produkten.

Fahrzeugbau KEMPF IAA 2018 213  Fahrzeugbau KEMPF IAA 2018 298

Fahrzeugbau KEMPF IAA 2018 209 Fahrzeugbau KEMPF IAA 2018 219 Fahrzeugbau KEMPF IAA 2018 276


rheinland pfälzische Wirtschaftspolitikerin Daniela Schmitt

Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt bei ihrem Besuch auf der IAA Nutzfahrzeuge im Gespräch mit den Geschäftsführern Herrn Daniel Dreßler und Herrn Manuel Kempf.

 


Tag der AUSBILDUNG bei FAHRZEUGBAU KEMPF

Interessierte Schüler und ihre Eltern, konnten sich ausgiebig in unserer Auslieferungshalle über die Ausbildungsberufe informieren und auch verschiedenes selber ausprobieren. Den Schülern wurde an Computern gezeigt, mit welchen Programmen wir arbeiten und durften auch selbst testen, wie alles funktioniert.
Für die handwerklich interessierten stand eine Werkbank zur Verfügung, sie konnten ihr Geschick, mit Metall zu arbeiten, ausprobieren. Zum Schluss gab es eine Führung durch die Produktion, so konnte jeder genau sehen, wie ein Sattelauflieger gebaut wird. Insgesamt gab es drei gut besuchte Führungen durchs Werk. Wir waren sehr erfreut, dass so viele Jugendliche sich für Fahrzeugbau KEMPF interessiert haben.

Fazit: Es war eine absolut gelungene Sache.

Fahrzeugbau KEMPF Tag der Ausbildung

 


 

 

KEMPF Reparatur Jubiläum

Am 16.06.2018 feierte KEMPF Reparatur das 40. Firmenjubiläum.
Es war ein rundherum gelungenes Fest.

Westerwälder Familienbetrieb feiert mit Partnern und Freunden vier Jahrzehnte Nutzfahrzeug-Reparatur

Fliegender Wechsel im Kempf-Unternehmen

„Jetzt kann ich mich beruhigt aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und mal das machen, wofür nie richtig Zeit da war“, erklärte Geschäftsführer Heinz Kempf bei seiner Ansprache anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der KEMPF-Fahrzeug Reparatur-GmbH. Zugleich übergab der Senior-Chef den Staffelstab an Manuel Kempf, als Vertreter der jüngeren Familien-Generation. Somit ist in der traditionsreichen Kempf-Gruppe für Kontinuität und Erneuerung gesorgt … Das Firmengelände in Nisterau war vor kurzem Schauplatz eines stimmungsvollen Sommerfestes, bei dem sowohl in die Vergangenheit, als auch in die Gegenwart und in die Zukunft geblickt wurde. Rund 800 Gäste – darunter Kunden, Lieferanten, ehemalige und heutige Mitarbeiter, Vertreter der Banken sowie der Ortsgemeinderat, der Verbandsbürgermeister und Freunde – folgten der Einladung, am 40-jährigen Jubiläum des Reparatur-Unternehmens teilzunehmen. Zu den „Hauptakteuren“ des Events im Westerwald gehörten die Geschäftsführer Heinz Kempf, Norbert Kempf, Daniel Dreßler und Manuel Kempf. Letzterer ist erst seit November 2017 mit von der Partie. Er übernimmt von Heinz Kempf die Leitung des ienstleistungsbetriebes und tritt nun in ganz tiefe Spuren: „Deine Fußabdrücke im Unternehmen sind mir deutlich zu groß, es wurden 40 Jahre herausragende Leistungen in Nisterau erbracht. Auf diesen Grundstein wollen wir weiter aufbauen und das Unternehmen weiterentwickeln. Danke, dass ich daran mitgestalten kann“, betonte Manuel Kempf bei seiner Ansprache im Festzelt. Gemeinsam mit den drei Geschäftsführern wird er die Geschicke des Hauses in Richtung Zukunft lenken. Das feste Bekenntnis zum Standort Nisterau ist auch daraus ersichtlich, dass die Ausbildung von Nachwuchskräften als wichtiger Baustein für die Zukunft des Unternehmens gilt. Im August d.J. können noch Azubis im Bereich Karosserie- und Fahrzeugmechaniker eingestellt werden.

Schau der Oldtimer und Neufahrzeuge

Die Besucher des Jubiläumsfestes hatten Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre den teils ernsten und nachdenklichen, teils humorvollen und optimistischen Ansprachen zu lauschen, aber auch mehrere in mühseliger Fleißarbeit restaurierte Oldtimer sowie nagelneue Nutzfahrzeuge aus der aktuellen Produktpalette von KEMPF zu bewundern. Da im Bad Marienberger Werk keine Fahrzeuge von der „Stange“ gebaut werden, überraschte die Vielfalt der individuellen maßgeschneiderten Lösungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. Das Spektrum reichte von Kippaufbauten und Kippanhängern über Kippsattelauflieger als Hinterkippmulde bis hin zu Schubboden-Systemen, Container-Wechselsystemen und Spezialfahrzeugen. Ein Höhepunkt war für viele Gäste die Werksbesichtigung in Bad Marienberg, die Blicke hinter die Kulissen des modernen Produktionsstandortes erlaubte. Gute Gespräche und reichlich Information gab es auch an den Präsentationsständen der Zulieferfirmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellten. Die Kempf-Geschäftsführung unterstrich einmal mehr, wie wichtig das Partnernetzwerk mit Lieferanten für die Gesamtleistung des Unternehmens ist. Das Fachsimpeln, der Erinnerungsaustausch und das Feiern dauerten bis in die Abendstunden des Sommertages an. Verwöhnt wurden die Gäste mit regionalen gastronomischen Leckerbissen, edlen Tropfen und auserwählten Kaffeespezialitäten. Für die jüngsten Besucher gab es Spiel- und Spaß-Aktionen. Heinz Kempf schlussfolgerte: „Wir sind reich gesegnet worden in all diesen Jahren, wir sind gesund, der Firma geht es gut!“

Ein Blick in die Chronik

Die Firma Fahrzeugbau Kempf wurde von dem gelernten Schmied, Walter Kempf, am 15. April 1950 in Langenbach gegründet. Er kaufte alte Autos aus der Vorkriegszeit und baute aus ihnen Zugmaschinen für die Landwirtschaft. Mit seinem handwerklichen Geschick und großen Ideenreichtum hatte er viel Erfolg und die Nachfrage nach seinen Fahrzeugen wuchs. Um den Service für Nutzfahrzeuge zu verbessern, gründete der bereits im Unternehmen als Fahrzeugbaumeister tätige Sohn Heinz mit 22 Jahren im Juni 1978 die KEMPF-Fahrzeug Reparatur-GmbH in Norken. In 1988 wurde in Nisterau ein altes 45.000 Quadratmeter großes Betonwerk gekauft und die dort bestehende Halle für die Nutzung als Reparaturbetrieb umgebaut und erweitert. Individuelle Kundenorientierung und das Wissen um die Bedeutung von Service waren schon damals und sind auch heute noch der Mittelpunkt der Firmenphilosophie. Der fachmännische Servicebetrieb führt Reparaturen in Herstellerqualität für Kempf-Fahrzeuge ebenso wie für Nutzfahrzeuge anderer Hersteller durch. Kerngeschäft des Unternehmens ist die Instand-setzung von Anhängern und Aufliegern, der Verkauf von Ersatzteilen, Fahrzeugprüfungen (TÜV, DEKRA, UVV und KÜS), AU + SP in Eigenregie, der Ankauf und Verkauf von gebrauchten Anhängern und Aufliegern, die Fahrzeugvermietung sowie Sandstrahlund Lackierarbeiten an Fahrzeugen und Kleinteilen. Für Kempf Alu- und Stahlmulden sowie auch für alle anderen Hersteller werden Thermoisolierungen angeboten. In 1993 wurde in Kowary/Polen eine Tochterfirma gegründet. Im Juli d.J. wird übrigens dort mit den Mitarbeitern vor Ort das 25-jährige Bestehen gefeiert. Löblich die Präsenz einer Kollegen-Gruppe aus dem Werk in Kowary, die 650 Kilometer hinter sich gebracht haben, um am Event in Nisterau teilzunehmen. 2008 wurde das Werk in Bad Marienberg zum neuen Firmensitz. Es folgten die Erweiterung der Produktionsfläche durch den Neubau einer modernen Halle für die Fahrgestellfertigung mit Strahlhalle und Lackiererei sowie ein weiteres Areal mit Portal- Schweißanlage und Schweißroboter. 2015 wurde eine weitere Halle mit Bordwandfertigung und einem Bearbeitungszentrum für Zerspanungstechnik errichtet. Auch wenn sich in verschiedenen Bereichen die Reparatur in 40 Jahren verändert und immer wieder an die Bedingungen am Markt angepasst hat, ist bei KEMPF der Antrieb da, den Anforderungen ein Stück voraus zu sein.


2017 

AT logo 4c

2017 war Fahrzeugbau KEMPF GmbH & Co. KG erstmalig auf der Welt größten Agrarmesse in Hannover.

Mit dem LIQUID-X-LINER präsentierte sich Fahrzeugbau KEMPF GmbH & Co. KG zusammen mit der Firma EXELER.
Der LIQUID-X-LINER ist eine Gemeinschaftsproduktion. Die Firma EXELER rüstet die Alukastenmulde von KEMPF mit einem speziellen System zum Aufwickeln der Güllemembran aus.
Die kombinierte Lösung für den Transport von Futtermitteln und Wirtschaftsdünger zwischen Ackerbau- und Tierhaltungsregionen findet großes Interesse bei den Fachleuten der Landwirtschaft.
Viele Besucher konnten sich über die gut durchdachte Technik und intelligente Lösung informieren und das Fahrzeug auf dem Messestand genau unter die Lupe nehmen.  

Download: Profi-Sonderausgabe / Gülle einsacken
Download: Prospekt Liquid-X-Liner

Fahrzeugbau KEMPF Agritechnica 1 Fahrzeugbau KEMPF Agritechnica 2 Fahrzeugbau KEMPF Agritechnica 3


logo logo

Isolierte Kippfahrzeuge für den Asphalttransport

Zu unseren Exponaten gehörten thermoisolierte Hinterkippmulden in den Ausführungen Stahl-Rundmulde, Alu-Kastenmulde und Kippaufbau.
Eine Besonderheit bei Fahrzeugbau KEMPF GmbH & Co. KG sind die Kippaufbauten in isolierter Ausführung. Mit diesen Baustellenfahrzeugen gehören wir zu den Vorreitern auf dem Markt der Asphaltaufbauten und erfüllen die gesetzlichen Forderungen, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur an die Nutzfahrzeugbranche stellt. Die ausgestellten Messefahrzeuge weckten großes Interesse und beeindruckten die Messebesucher.
An den Stehtischen wurden viele gute Gespräche und Ideen ausgetauscht.
Wir blicken auf eine sehr gut besuchte Messe mit interessanten und anregenden Gesprächen zurück.

IMG 5220 IMG 5222 IMG 5219


 NB17 LOGO RGB web

Maßgeschneiderte Nutzfahrzeuge für unterschiedliche Einsatzgebiete

Fahrzeugbau KEMPF GmbH & Co. KG gehörte zu den 900 Ausstellern aus 15 verschiedenen Ländern.

Dieses Jahr standen zwei Fahrzeuge im Außenbereich zur Besichtigung.

Ein Sattel-Kippauflieger mit Alu-Kastenmulde und ein Tandem-Kippanhänger nach drei Seiten kippbar.

An den ausgestellten Fahrzeugen konnten sich die Besucher von der Qualität der Produkte überzeugen und die vielen Vorteile der durchdachten, bedienerfreundlichen Detaillösungen anschauen.

Bei vielen interessanten Gesprächen wurden wichtige Impulse für die Zukunft weitergegeben. Der gut besuchte Messestand bestätigte die rege Nachfrage an Qualität, wofür unsere KEMPF-Fahrzeuge bekannt sind.

Fahrzeugbau KEMPF Nordbau Messestand 1 Fahrzeugbau KEMPF Nordbau Messestand 2 Fahrzeugbau KEMPF Nordbau THKD18


Maschinenvorführung in Mulmshorn

 Landwirtschaftskammer Niedersachsen hatte im September erneut zur Maschinenvorführung und Informationsschau eingeladen.

An 50 verschiedenen landwirtschaftlichen Fahrzeugen konnten die Besucher Neuheiten an Technik und Fahrzeugmodellen bestaunen.

Mit dem LIQUID-X-LINER präsentierte sich Fahrzeugbau KEMPF GmbH & Co. KG zusammen mit der Firma EXELER.

Der LIQUID-X-LINER ist eine Gemeinschaftsproduktion. Die Firma EXELER rüstet die Alukastenmulde von KEMPF mit einem speziellen System zum Aufwickeln der Güllemembran aus.

Die kombinierte Lösung für den Transport von Futtermitteln und Wirtschaftsdünger zwischen Ackerbau- und Tierhaltungsregionen findet großes Interesse bei den Fachleuten der Landwirtschaft.

Viele Besucher konnten sich über die gut durchdachte Technik und intelligente Lösung informieren und bei Probefahrten das Fahrzeug genau unter die Lupe nehmen.

 Fahrzeugbau KEMPF Liquid X Liner

Fahrzeugbau KEMPF Liquid X Liner 1 Fahrzeugbau KEMPF Liquid X Liner 2 Fahrzeugbau KEMPF Liquid X Liner 3

Download: Profi-Sonderausgabe / Gülle einsacken
Download: Prospekt Liquid-X-Liner


2016 

 IAA  -  Qualität, die begeistert! 

 

KEMPF IAA      KEMPF Messestand IAA 2      KEMPF Messestand IAA 3

Vorteilhafte Technik einfach praktisch

Die Sattelkipper von KEMPF bieten eine Vielzahl von Vorteilen, die im Hinblick auf Funktionalität, Zuverlässigkeit und Rentabilität keine Wünsche offen lassen.
Auf Baustellen, im Agrarbereich oder Speditionsbereich sind die Rund- oder Kastenmulden aus Stahl oder Aluminium mit Isolierung oder ohne vielseitig im Einsatz.
Auf der IAA in Hannover wurde diese vorteilhafte Technik bewundert.
Viele Besucher informierten und bestaunten unsere ausgestellten KEMPF-Fahrzeuge.
Das Messefahrzeug für den Agrarbereich, eine Aluminium-Kastenmulde, weckte großes Interesse, ebenso beeindruckte die Ausgestellte isolierte Stahl-Halbrundmulde die Messebesucher. Positives Erstaunen brachte der Aussenrollenanhänger für Abrollbehälter hervor, denn mit diesem Produkt, den Container-Wechselsystemen und den Schlittenanhänger für Abrollbehälter erweitert Fahrzeugbau KEMPF seine Produktpalette. Und auch in diesem Bereich punktet Fahrzeugbau KEMPF mit Qualität, die begeistert. Auf dem fast überfüllten Messestand wurden gute Gespräche und neue Ideen ausgetauscht. Der bekannt gute KEMPF-Service erfreute die Besucher mit guter Hausmannskost und lud zum Verweilen in gemütlicher Runde ein.
Wir blicken auf eine sehr gut besuchte Messe mit interessanten und anregenden Gesprächen zurück.

KEMPF Alu Kastenmulde    KEMPF Stahl Rundmulde isoliert    KEMPF Aussenrollenanhänger    KEMPF Messestand IAA 4


Bauma  

Voller Beteisterung blicken wir auf eine gelungene Messe zurück.

Viele Besucher ließen sich von den Ausgestellten Fahrzeugen auf unserem Stand anziehen.
Liebe Stammkunden und beeindruckte Interessenten informierten sich über unsere isolierten Thermomulden und konnten sich am Original über die bekannte KEMPF-Qualität überzeugen.
Neben einer isolierten Stahl-Rundmulde SKM 32/2 SRi und einer Alu-Kastenmulde SKM 35/3 AKi präsentierten wir unseren neuen isolierten Bandwagen SPB 36/3. Dieses Fahrzeug wurde für den Transport von Asphalt zum Einsatz an schwierigen Orten, wo Kippen nicht möglich ist, wie zum Beispiel im Tunnel oder an Straßen mit Überlandleitungen, entwickelt.
So bietet der isolierte Bandwagen einen perfekten Arbeitseinsatz für alle Bereiche der Straßenbaubranche. Mit einer Ladelänge von 8.500 mm, einer Ladebreite von
2.550 mm und einer Ladehöhe von 1.500 mm, beträgt das Ladevolumen 26,5 m³.
Durch das große Interesse an unseren Produkten, war das Verkaufsteam über die gesamte Öffnungszeit voll im Einsatz. Es ergaben sich viele interessante Gespräche.
Der gewohnte gute KEMPF Service lud zum Verweilen in unserem originellen Messeauflieger ein.

Fazit: Rundum eine gelungene Messe!

bauma 18bauma 57abauma 73abauma 56a


Asphalttage in Berchtesgaden -Treffpunkt der Asphaltbranche

Asphalttage Berchtesgaden 2016

An unserem Aussteller-Stand konnten sich interessierte Besucher über unsere Produktpalette informieren.
Das Interesse an KEMPF-Fahrzeugen war sehr groß, viele Besucher erkundigten sich über unsere Neuheiten, wie den Bandwagen und thermoisolierte Mulden.
Ebenso fand die bekannte KEMPF-Qualität großen Zuspruch. Es entstanden viele interessante Gespräche.
Im Außenbereich stand unser Bandwagen KEMPF 3-Achs-Sattelauflieger, Typ SPB 36/3, in isolierter Ausführung, mit Förderband zur Besichtigung.


2015 

Bericht NordBau 2015 



 

Um die optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Um nicht gegen geltende Gesetze zu verstoßen, benötigen wir dazu Ihr ausdrückliches Einverständnis.